Mundgeruch

Mundgeruch

Studien haben demonstriert, dass 85 % von den Mundgeruch Fällen sich auf einem intraoralen Problem bezogen. In den meisten Fällen sind Zahn und Zahnfleisch Probleme für den Mundgeruch verantwortlich. Zahnbeläge und Zahnsteine können einen unangenehmen Mundgeruch verursachen. In manchen Fällen ist die Zunge mit einer Schicht bedeckt. Besonders die Bakterien, die sich in dieser Schicht befinden und Schwefelverbindungen produzieren, können vom Mundgeruch verantwortlich sein. Um dieses Problem zu beseitigen, soll die Zunge oft mechanisch geputzt werden.

Viele Menschen bemerken früh am Morgen beim Erwachen einen unangenehmen Geruch im Mund. Das ist ein normales Phänomen. Der Mund wird durch die Nacht trocken wird und man bekommt wegen der Aktivität der Bakterien einen schlechten Mundgeruch, der nach dem Frühstück mit der Vermehrung der Speichelsekretion verschwindet.

Beschaffung einer guten Mundhygiene kann sehr effektiv gegen den Mundgeruch sein. Um eine gute Mundhygiene zu erreichen, soll man nach der Mahlzeiten dreimal am Tag die Zähne putzen und Zahnseide verwenden. Noch dazu, das Putzen der Zunge mit einer Zahnbürste einmal am Tag kann zweckdienlich sein. Obwohl antibakterielle Mundwasser empfohlen werden können, können sie die Mundschleimhaut und die Zunge wegen des Alkoholgehalts beim langfristigen Gebrauch irritieren. Die Behandlung von Karies, problematischen Restaurationen, Zahnsteinen und Zahnfleischerkrankungen ist für die Beseitigung des Mundgeruchs erforderlich. 

Wenn der Patient trotz der Beseitigung der intraoralen Faktoren noch immer Mundgeruchsprobleme hat, soll man an Magenerkrankungen denken.

agiz kokusu

Vereinbaren Sie einen Termin oder stellen Sie eine Frage

Sie können einen Termin anfordern, indem Sie das unten stehende Formular ausfüllen oder eine Frage zu Ihrem Problem stellen. Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Ärzten helfen, Ihr Problem zu verstehen, indem Sie ein Foto von Ihrem Zahn hinzufügen.